Seite der Archipelkampagne

MORS

Der Barmherzige

Begleite den Weg
Beschütze die Seelen
Halte die Wache

MORS ist das letzte Kind ORMs. Ihm gab er die Macht über das Leben. Er trifft die Entscheidung, wann die Sterblichen ihre Hüllen verlassen müssen.
Wenn diese Zeit gekommen ist entsendet er seinen höchsten Diener, den Tod. Dieser holt die Seele des Verstorbenen ab und führt sie sicher in MORS Reich.
Seine sterblichen Diener, seine Priesterschaft reist durch die Lande auf der Suche nach jenen Kreaturen, welche sich dem Tod entziehen wollen. In vielen Dörfern findet man das Zelt eines Wanderpriesters oder gar einen Schrein des MORS. So sehr das Ende des Lebens die Sterblichen beschäftigt und ängstigt, merkt ein jedermann im Tempel des MORS, dass der Tod nur der Anfang einer Reise ist, die in ein viel größeres Reich führt.
Der Schatten und die Dunkelheit sind Symbole des Schweigens und der Ruhe, die den Hauch der Ewigkeit mit sich bringen und in der Obhut des Morspriesters mehr beruhigend denn erschreckend wirken. Sie sind diejenigen die den Tod eines jeden Verstorbenen in Ehren halten und Trauer in Frieden wandeln. So sehr auch der Aspekt des Sterbens in MORS vereinigt ist, vertritt er ebenso das Leben und ruft all jene, welche sich von ihrem Dasein bedrückt fühlen, dazu auf die verbleibende Zeit zu nutzen und gar zu feiern.
 „Möge der Wein euch Gläubigen den Rausch des Glückes wiedergeben und den Schmerz des Verlustes von euch nehmen."

Zu Ehren MORS wird der Tag der Toten begangen. In den frühen Stunden des Tages wird der Verstorbenen und der Vergänglichkeit gedacht, am Abend gibt es Weinfeste. Zwischen dem 28. Fefrar und dem 1.Marris.